Skip to content

No further posts

because „WordPress“ censors some of my posts, although they are scientifilally based.

Hafenstraße

http://search.salzburg.com/news/artikel.html?uri=http%3A%2F%2Fsearch.salzburg.com%2Fnews%2Fresource%2Fsn%2Fnews%2Fsn0864_08.06.2013_41-46864801:

„… Die Täter werden nie gefasst, Ermittlungen gegen Rechtsradikale eingestellt, obwohl einer ein Geständnis ablegt. Auch nach der Aufdeckung der NSU-Mordserie gibt es anscheinend keine neuen Erkenntnisse, die eine Wiederaufnahme von Ermittlungen im Lübecker Fall rechtfertigen würden. …“

Essen und Blut nur für Griechen

http://search.salzburg.com/news/artikel.html?uri=http%3A%2F%2Fsearch.salzburg.com%2Fnews%2Fresource%2Fsn%2Fnews%2Fsn0306_03.05.2013_41-46681423:

„03.05.2013

Die Rechtsextremen lassen in Athen Erinnerungen an den Naziterror der 1930er-Jahre in Deutschland aufkommen …“

FPOe dreht die Rollen

http://derstandard.at/1363709408127/Steinkellner-Antifaschisten-sind-die-neuen-Faschisten:

„… Nach Steinkellner sind „Antifaschisten die neuen Faschisten des dritten Jahrtausends.“ …“.

Kommentar: erinnert mich an Hitler: er will keinen Krieg, doch wenn das Judentum nicht aufhoert … Die Opfer werden zu Taetern gemacht.

Schnell hantiert mit „Umvolken“

http://search.salzburg.com/news/artikel.html?uri=http%3A%2F%2Fsearch.salzburg.com%2Fnews%2Fresource%2Fsn%2Fnews%2Fks192400_19.04.2013_41-46433367:

„… Salzburgs FPÖ-Chef Karl Schnell verteidigte in einem Interview das „Recht auf unsere Heimat“ gegen Überfremdung ausgerechnet mit dem Schlüsselbegriff des nationalsozialistischen Rassentotalitarismus: „Umvolkung“. Dieses Wort steht in Himmlers „Generalplan Ost“ und im „Programm Heinrich“. Das meint „Re-Germanisierung artverwandten Blutes“ im eroberten Osteuropa, Konzentration „Fremdvölkischer“ in zugewiesenen Gebieten, „Umvolkung“ allenfalls durch Zwangsarbeit und KZ bei Widerstand.

Nun unterstellen die Rechtsaußen den Ausländern, dass sie unsere Heimat „umvolken“ wollen. Schnell diagnostiziert „Umvolkung in gewissen Bereichen“. Welche Bereiche konkret, Herr Schnell? Von den 8,4 Millionen Bewohnern Österreichs stammen 115.000 aus der Türkei, 270.000 aus Ex-Jugoslawien und 196.000 aus Deutschland (!) – und die sollen uns „umvolken“?

Schnell argumentiert nicht, sondern zündelt mit latenter Fremdenfeindlichkeit. Typisch dafür ist diese vage Behauptung: „Es kann doch nicht sein, dass in manchen Klassen nur mehr ein einziges österreichisches Kind sitzt.“ Bitte konkret, Herr Schnell: Wie viele sind „manche“ von 56.000 Schulklassen in Österreich?

Gleichwohl behauptet Schnell, sich gegen „Umvolkung“ zu wehren, habe „nichts mit Rechtsradikalismus oder Fremdenfeindlichkeit zu tun“. Ach nein, dann ist also das Hantieren mit einem Schlüsselbegriff der Nazi-Rassisten nur eine verschlüsselte Liebeserklärung. So ein Verwirrspiel wäre Schnell zuzutrauen, hat er sich doch jüngst selbst dementiert: Erst keinesfalls Eintritt in eine Landesregierung und dann doch. …“

Skandal um rechtslastige Hochschülerschaft in Ungarn

http://derstandard.at/1361240748993/Ungarn-Skandal-um-rechtslastige-Hochschuelerschaft:

„Eine Affäre um rassistische Aktivitäten von Studentenvertretern an einer Budapester Universität macht den Einfluss der rechtsextremen Jobbik-Partei deutlich …“

Kommentar:

Auch die oesterreichischen Unis sind fest im Griff von FPOe… . Unbequeme Menschen werden rausgemobbt, wobei auch Gewalt eingesetzt wird.

Europas Ultrarechte marschiert in Budapest

http://www.salzburg.com/nachrichten/kolumne/scholls-welt/sn/artikel/europas-ultrarechte-marschiert-in-budapest-47261/:

„… Während sich Mitgliedsländer der Europäischen Union in Brüssel ums Geld streiten, geschieht in Budapest Ungeheuerliches. Mitten in Ungarns Hauptstadt halten Neonazis ihr Treffen ab. …“

„… Die ungarische Polizei beschützte die Kundgebung dieser wenig appetitlichen Herrschaften, die dieses Mal nicht irgendwo in den Wäldern am Rand der ungarischen Hauptstadt zusammenkommen mussten, sondern sich im Zentrum von Budapest versammeln durften. Festgenommen wurden bloß ein paar Gegendemonstranten. …“